Jeder, der eine oder mehrere Automatikuhren besitzt, hat sich sicher schon einmal gefragt, ob er einen Uhrenbeweger benötigt und wenn ja, welchen. Die Antwort auf diese Fragen hängt vom jeweiligen Uhrenmodell und den Komfortbedürfnissen des Trägers ab. Erfahren Sie hier, für welche Komplikationen ein Uhrenbeweger unbedingt empfehlenswert ist und worauf Sie beim Kauf eines solchen achten sollten.

Makston, Uhreneweger und Uhrenboxen

WAS IST DER ZWECK EINES UHRENBEWEGERS ?

„Ein automatischer Uhrenbeweger ist ein Gerät, das automatische Uhren auch bei Nichtgebrauch in Gang hält.

Normalerweise werden Automatikuhren durch die Bewegungen des Arms des Trägers automatisch aufgezogen. Auch wenn die Uhren einige Zeit ruhen, müssen Datum und Uhrzeit nicht sofort nachgestellt werden, da sie in der Regel über eine Gangreserve verfügen.

„Die Gangreserve ist die Zeit, die eine Uhr nach dem Aufziehen läuft, bis sie wieder aufgezogen werden muss. Sie umfasst normalerweise 24 bis 48 Stunden.“

Leder-Uhrenbeweger

Wer jedoch mehrere Automatikuhren besitzt oder seine Uhr nur sporadisch trägt, wird wahrscheinlich folgende Situation erleben: Wenn die Uhr längere Zeit nicht getragen wurde, bleibt das Uhrwerk stehen und die Uhrzeit und das Datum sind nicht mehr in Ordnung.

Mit einem Uhrbeweger, passiert das nicht. Die daran befestigte Automatikuhr dreht sich langsam und gleichmäßig um ihre Rotorachse. Das Uhrwerk ahmt das am Handgelenk getragene nach und lässt den Aufzugsmechanismus arbeiten, der die Uhr am Laufen hält.

„Ein automatischer Uhrenbeweger ist ein Gerät, das automatische Uhren auch bei Nichtgebrauch in Gang hält.“

WANN IST EIN UHRENBEWEGER SINNVOLL ?

Wenn Sie Ihre Automatikuhr regelmäßig am Handgelenk tragen, benötigen Sie einen Uhrenbeweger vielleicht eher zur dekorativen Aufbewahrung als zur Funktion.

Wenn eine Uhr jedoch relativ selten getragen wird, wie es bei wertvollen Sammlerstücken der Fall ist, ist es ratsam, eine Uhr zu kaufen. Ein längerer Stillstand des Uhrwerks kann zu Schäden am Uhrwerk führen. Besonders bei älteren Automatikuhren verhindert ein Uhrenbeweger eine Eindickung des Öls, die zu einem Verschleiß des Uhrwerks führen kann.

warum-ein-uhrenbeweger-kaufen

Ein weiterer Aspekt, der für den Kauf spricht, sind die besonderen Komplikationen. Wenn eine Automatikuhr Komplikationen hat, wie z. B. den ewigen Kalender oder die Mondphase, die sehr kompliziert einzustellen sind, müssen Sie die Uhr auch laufen lassen.

„Je komplizierter eine Uhr ist, desto länger dauert es, sie zurückzustellen, wenn sie stehen geblieben ist. Mit einem Uhrenbeweger kann dies bequem vermieden werden.“

Ein Uhrenbeweger ist auch für Uhrensammler sehr zu empfehlen, die ihre Kostbarkeiten jederzeit vorführbereit halten wollen.

Herkömmliche mechanische Uhren ohne Automatikwerk können jedoch nicht durch das Drehwerk aufgezogen werden. Ein Uhrenbeweger ist daher nur für Besitzer von Automatikuhren von Interesse.

WORAUF SOLLTEN SIE BEIM KAUF EINES UHRENBEWEGERS ACHTEN ?

Achten Sie darauf, dass eine bidirektionale Drehung möglich ist, da nicht alle Bewegungen in dieselbe Richtung gewickelt werden. Einige sind im Uhrzeigersinn und einige sind gegen den Uhrzeigersinn (im oder gegen den Uhrzeigersinn).

Beige-Uhrenbeweger

Sie müssen sich jedoch keine Sorgen machen, dass Ihre Automatikuhr aufgezogen wird. Jedes Modell ist mit einer Rutschkupplung ausgestattet, die die Zugfeder und damit das gesamte Uhrwerk schützt.

Eine weitere nützliche Funktion ist die „Schlafphase„. Wie das natürliche Trageverhalten ruht der Uhrenbeweger in der Nachtruhe und stört Sie nicht mit Dauergeräuschen. Allerdings: Hochwertige Modelle arbeiten in der Regel sehr leise und sind kaum wahrnehmbar.

Ein klassischer und eleganter Uhrenbeweger für eine Automatikuhr ist das folgende Modell von Rapport mit Hochglanzlackierung. Er hat eine Zwei-Wege-Drehung und sein Mechanismus arbeitet fast geräuschlos.

Der Regler ist stufenweise einstellbar und passt perfekt zu fast allen auf dem Markt befindlichen Uhren.

Steuerung des Uhrenbewegers

Unterm Strich:

Wenn Sie Ihre Automatikuhr mehrere Stunden am Tag am Handgelenk tragen, ist ein Uhrenbeweger nicht unbedingt erforderlich.

Uhrenbeweger sind aber nicht nur technisch nützlich, sondern bieten auch eine sehr elegante und repräsentative Aufbewahrung von Automatikuhren. Deshalb legen die Hersteller von Uhrenbewegern ein besonderes Augenmerk auf ihr Aussehen.

Wer eine große Sammlung von Automatikuhren besitzt, wird den Komfort eines solchen Geräts sicher zu schätzen wissen. Es genügt, das Lieblingsstück des Tages auszuwählen und es ohne aufwändiges Einstellen direkt am Handgelenk zu tragen.

Holz Uhrenbeweger

“ Hinweis: Auch wenn Sie einen Uhrenbeweger verwenden, sollten Sie Ihre mechanische Uhr regelmäßig von Hand aufziehen, um die beste Leistung zu erzielen. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Sie die Tarifdifferenz einmal im Monat einstellen und Ihre Uhr neu justieren.“

Entdecken Sie hier unsere Kollektion von Uhrenbewegern.